DAV Sektion Sulzbach-Rosenberg

Tourengruppe

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 11. Juli 2017 um 11:06 Uhr Dienstag, den 11. Juli 2017 um 09:53 Uhr

Wilder Freiger in den Stubaier Alpen


08. bis 10. Juli 2017

Ausgeschrieben hatte die Tour der Adolf. Weil er momentan nicht kann hab ich die Tour für ihn durchgeführt - wir sind zu fünft.

 

Von Maiern (1400 m) im Ridnauntal sind wir über die Aglsbodenalm 1720 m und die Grohmannhütte 2254 m zum Teplitzer Hütte 2586 m aufgestiegen.

alt

Am Sonntag sind wir dann so früh wie möglich zum Becherhaus 3195 m aufgebrochen, die höchstgelegene Hütte in Südtirol. Der Zustieg hat einige Gegenanstiege und zum Schluß gehts steil und drahtseilversichert zur Hütte rauf. Trotz unsicherer Wetterlage erreichen wir die Hütte gegen 10.30 Uhr trocken.

alt

Wir stärken uns in der Hütte mit einer Suppe, draußen nieselt es etwas. Aber wir haben Glück, das Wetter hält und wir können um 11.30 Uhr zum Gipfel aufbrechen. Über einen gut versicherten Gratweg steigen wir zum Wilden Freiger 3418 m auf.

alt

Kurz nach 12.30 Uhr sitzen wir trocken und bei guter Sicht auf dem Stubaier Gipfel. Unweit das Zuckerhütel, da wollen wir morgen rauf - wenn das Wetter hält. Für den Abstieg weichen wir stellenweise rechts in den Gletscher aus, das geht schneller.

Nachmittags kommen Gewitter, auch die Nacht durch regnet und windet es. Mit dem Zuckerhütel wird das heute nichts. Wir beschließen abzusteigen.

Der feundliche Hüttenwirt nimmt uns pro Person 30€ Stornogebühr ab, weil wir ja noch eine Nacht bleiben wollten - für das schon aufgetaute Gulasch das es heute abend geben sollte - ein teures Gulasch.

Wir machen uns wetterfest und beginnen den steilen und langen Abstieg. Es windet und die Sicht ist schlecht, aber wir haben noch Glück - es regnet nicht. Je weiter wir runter kommen desto angenehmer wird es. Auf der Teplitzer und der Aglsbodenalm machen wir Pause. So sind die 2000 Hm Abstieg (mit Gegenanstiegen) einigermaßen erträglich. Um 16.30 Uhr erreichen wir trocken das Auto. Beim Umziehen beginnt es zu regnen. Glück gehabt.

Wenn man nicht zum Zuckerhütel will kann man die Tour ohne Gletscherausrüstung durchführen.

 

Tscharly mit Adolf

 

Hüttenkirwa 2017 – 1. bis 3. Juli

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 20. Juni 2017 um 11:10 Uhr Dienstag, den 20. Juni 2017 um 11:08 Uhr

alt

Der Vorstand des DAV »Sektion Sulzbach-Rosenberg«

 

Hüttenstammtisch 2017

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 20. Juni 2017 um 11:04 Uhr Mittwoch, den 03. Mai 2017 um 13:00 Uhr

Liebe Mitglieder und Freunde der Sektion Sulzbach-Rosenberg

Am 21. Mai 2017 wurde auf der Angfeld-Hütte der 1. Hüttenstammtisch abgehalten. Der Stammtisch war mit ca. 20 Besuchern ein achtbarer Erfolg. Weitere Stammtisch-Termine werden wir in der Tageszeitung und hier auf unserer Homepage bekanntgeben. Auf euren Besuch freut sich die Sektion Sulzbach-Rosenberg.


Der Vorstand des DAV »Sektion Sulzbach-Rosenberg«

 

Seite 1 von 3